Samstag, 17 August 2019

History Snowpark Oberhof

Mittlerweile geht der Snowpark Oberhof in seine fünfte Saison. Zeit einmal Geschehenes Revue passieren zu lassen und die Geschichte hinter den Obstacles zu erzählen.

Wir schreiben das Jahr 2009... Daniel und ich lernten uns über eine Mitfahrgelegenheit auf welovesnow.de nach Heubach zum Parkopening kennen. Als Locals aus der Umgebung von Oberhof (Schmalkalden und Steinbach-Hallenberg), die ihre ersten Gehversuche auf dem Brett in heimischen Bergen wagten, vermissten wir neben dem bereits vorhandenen Park in Heubach, welcher für uns einfach zu weit entfernt lag, Abwechslung zu dem meist kurzen Abfahrten hier im Thüringen Wald. Aus dem Wunsch, etwas für die Region und unsere Leidenschaft, dem Snowboarden, zu tun, ergab sich damals der Kontakt über welovesnow.de zu Christoph Voigt. Mit seiner Unterstützung stellten wir Kontakt zum Liftbetreiber am Fallbachhang in Oberhof her und fanden glücklicherweise ein offenes Ohr für unsere Ideen. Gemeinsam mit der Lift-Crew bauten wir mittels Pistenbully den ersten Kicker. Außerdem gab es noch das White-Zone-Rail von Fahrrad Eberhardt und eine Jib-Tonne und schon hatten wir unser aller erstes Set-Up aufgebaut. Hier lernten wir viele andere Dudes kennen, ohne die es den Snowpark Oberhof heute nicht in der Form geben würde! Mit Christian Clemen, Mike Deichmann, Martin Voigt und vielen anderen stand nun die Crew, die sich in Zukunft um den Park kümmerte.

 

 

Überrascht von der guten Resonanz und überzeugt durch ein schlüssiges Konzept, welches Daniel und ich über die Sommermonate ausarbeiteten, entschlossen sich die Liftbetreiber schließlich das Projekt Funpark in der kommenden Saison weiter zu unterstützen und uns bei der Gestaltung und Konzeption freie Hand zu lassen. Das war unser Stichwort und wir begannen mit Planung und Umsetzung der Vorbereitungen, angetrieben von unserer gemeinsamen Leidenschaft und dem Wunsch, Snowboarden im Thüringer Wald zu pushen.

 

 

Im Herbst 2010 ging es dann endlich los: zunächst wurde das Gelände mit dem Bulldozer in Form gebracht. Die damals noch vorhandene „Halfpipe“ wurde platt gemacht und die ersten Erdformen enstanden.

 

 

Das Gelände war soweit klar, jetzt brauchten wir nur noch die Obstacles. Im Wissen, dass keine finanzielle Unterstützung zu erwarten sei, wendeten wir uns an einen lokalen Skate-Snow-Shop aus Eisenach, dem Dé/Javu, und fanden bei Jo West ein offenes Ohr. Über Jo und seinen Kontakt zu Burton erhielten wir so unser erstes, kleines Startkapital. Von vielen verschiedenen Trips wussten wir bereits über Snowpark Obstacles ziemlich gut Bescheid und entwarfen zunächst am Computer unser zukünftiges Set-Up. Jetzt ging es an die Materialbeschaffung und durch gute Kontakte und Hilfe der Familie hatten wir alles zum professionellen Bau von Obstacles zusammen. In unzähligen Stunden unserer Freizeit bauten wir ehrenamtlich Schritt für Schritt die Obstacles für unseren Park selbst zusammen. Daniel übernahm dabei alle Arbeiten am Metall und schweißte sich dabei nächtelang die Finger wund. Seitenverkleidungen und Lackierarbeiten konnte ich in der Schreinerei meines Onkels durchführen.

 

 

Rechtzeitig zum Saisonbeginn 10/11 hatten wir alles soweit fertig und konnten zum ersten Mal mit Hilfe von vielen anderen Enthusiasten den Park aufbauen. Bereits in der ersten Saison hatten wir ein schickes Set-Up mit Straight Box, Kinked Box, Straight Rail, A-Frame, und Elephant Box zusammen gestellt. Regelmäßig geshaped und gepflegt wurde der Park dabei ehrenamtlich durch uns. Durch unseren guten Freund und Fotografen Mike Deichmann enstanden viele tolle Bilder und wir waren stolz darauf, unseren eigenen Playground geschaffen zu haben.

 

 

Doch auch während der Sommermonate und schneefreien Zeit drehten sich unsere Gedanken oftmals nur um den Park. So bauten wir weiterhin Obstacles und erweiterten das Gelände des Parks durch Erdbaumaßnahmen in Vorbereitung auf die Saison 11/12 nochmals. Über die Zeit und die vier vergangenen Saisons hat sich der Park und die Crew dahinter weiterentwickelt und das gemeinsame, von Freunden aus Liebe zum Snowboarden ins Leben gerufene Projekt ist aus den Kinderschuhen gewachsen. Dabei haben wir nie unseren gemeisamen Grundgedanken und unsere Motivation aus den Augen verloren: Spaß mit Freunden beim Snowboarden.

Funpark Oberhof

Webcam Bergstation